Ridlerstraße 55, 80339 München
089 - 7491 480
info@npo-experten.de

Art der Steuerbegünstigung muss in der Vereinssatzung festgelegt werden.

9. Mai 2021 – Vanessa Distler
    None

    Wie das FG Hessen entschieden hat, muss sich die Satzung eines gemeinnützigen Vereins auf eine Steuerbegünstigung festlegen. Die Formulierung aus der Mustersatzung („unmittelbar. Gemeinnützige – mildtätige – kirchliche Zwecke „) kann nicht wörtlich beibehalten werden.

    Wichtig: Natürlich kann eine Körperschaft auch gleichzeitig gemeinnützige, mildtätige und kirchliche Zwecke verfolgen. Auch das muss sich dann aus der Formulierung der Satzung ergeben, Insbesondere muss auch angegeben sein, wie die einzelnen Zwecke konkret verwirklicht werden.

    Zurück zur Übersicht